Dipl. Psych. Hanne Seemann

Publikationsliste

von Dipl. Psych. Hanne Seemann

 

  1. Seemann, H. (2020) Schmerz. In: W.Senf, M.Broda, D. Voos, M. Wendisch (Hrsg.) Praxis der Psychotherapie. Ein integratives Lehrbuch (6.Auflage) Thieme Verlag, Stuttgart S 585-594

  2. Seemann, H. (2019) Trance-Texte: Der Lebensbogen, Das Kleid der Königin anziehen. In: Ghita Benaguid (Hrsg.) Tranceperlen. Hypnotherapie von Frau zu Frau. Carl Auer Verlag, Heidelberg. S. 41-45 und 88-92

  3. Seemann, H. (2018) Schmerzen – Notrufe aus dem Körper. Hypnosystemische Schmerztherapie. Reihe Leben lernen. Klett-Cotta, Stuttgart

  4. Seemann, H. (2016) Freundschaft mit dem eigenen Körper schließen. Transkription eines Workshops an der Uni Krems. In: Pieh, Ch., Jank, R., Leitner, A. (Hrsg.) Schmerz – eine integrative Herausforderung. Beltz, Weinheim. S. 52-75

  5. Seemann, H. (2016) Hypnotherapie und systemische Ansätze in der Schmerztherapie. Standpunkt. Psychotherapie im Dialog (PiD), Themenheft Schmerz. Thieme, Dezember 2016

  6. Seemann, H. (2011) Freundschaft mit dem eigenen Körper schließen. Über den Umgang mit psychosomatischen Schmerzen. Reihe Leben lernen. Klett-Cotta, Stuttgart (8.Auflage 2015 Jubiläumsausgabe)

  7. Seemann, H. (2015) Psychosomatische Schmerzen. In: Revenstorf D, Peter B (Hrsg) Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin. Manual für die Praxis. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg. 2. überarbeitete Auflage. S. 577-592

  8. Seemann, H. (2013) Kopfschmerzkinder. Was Eltern, Lehrer und Therapeuten tun können. Stuttgart: Klett-Cotta

  9. Seemann, H. (2011) Mein Körper und ich – Freund oder Feind? Psychosomatische Störungen verstehen. Patientenratgeber aus der Reihe Leben! Mit Übungs-CD. Stuttgart: Klett-Cotta

  10. "Seemann, H. (2009) Artenschutz für Männer. Die Wiederentdeckung des Männlichen. Stuttgart: Klett-Cotta    "

  11. Seemann, H. (2009) Psychosomatische Schmerzen. In: Revenstorf D, Peter B (Hrsg) Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin. Manual für die Praxis. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg. 2. überarbeitete Auflage. S. 585-602

  12. Seemann, H. (2008) Schmerzpatienten – Versorgungssituation im Bereich psychologisch-verhaltensmedizinischer Therapie. In : Koch, M. & Vogel HR. (Hrsg.) Weißbuch Schmerz. Eine Bestandsaufnahme der Versorgungssituation von Patienten mit chronischem Schmerz in Deutschland. Stuttgart: Thieme. S. 79-88

  13. Seemann,H. (2008) Der Organismus ist intelligent – Er hört am liebsten auf Bilder. Eine hypno-systemische Sicht psychosomatischer Störungen. In: Hypnose. Zeitschrift für Hypnose und Hypnotherapie. Tübinger Studien. Band 3 (1&2), München: MEG-Stiftung, S.149-162

  14. Seemann, H. (2006) Selbst-Herrlichkeits-Training für Frauen und schüchterne Männer. Sachbuch mit CD. Stuttgart: Klett-Cotta

  15. Seemann, H. (2006) Selbstherrlichkeits-Training. Selbstsicher werden – eine Entwicklungsaufgabe für junge Menschen. In: Reuser, B, Nitsch, R, Hundsalz A. (Hrsg.) Die Macht der Gefühle. Affekte und Emotionen im Prozess der Erziehungsberatung und Therapie. Weinheim: Juventa. Pp 65-73

  16. Seemann, H. (2005) Schmerzpsychologie und Verhaltensmedizin. In: Junker, U. & Nolte T (Hrsg.) Grundlagen der speziellen Schmerztherapie. München: Urban & Vogel. pp333-350

  17. Emrich, O & Seemann H (2005) Schmerzmessung und Dokumentation. In: Junker, U. & Nolte T (Hrsg.) Grundlagen der speziellen Schmerztherapie. München: Urban & Vogel. pp 65-83

  18. Ochs, M., Seemann, H., Franck, G., Wredenhagen N., Verres, R., Schweitzer, J. (2005) Primary Headache in Children and Adolescents: Therapy Outcome and Changes in Familiy Interaction Patterns. Families, Systems and Health 23/1: 30-52

  19. Seemann, H (2005) (Hrsg.) Schmerz. Editorial, Standpunkte: Psychologische Schmerzpsychotherapie. PID: Psychotherapie im Dialog. 1/2005. Stuttgart: Thieme Verlag

  20. Seemann, H. (2005) Psychoedukation in der Schmerzbehandlung. In: Behrendt, B. & Schaub, A. (Hrsg) Handbuch Psychoedukation und Selbstmanagement. Verhaltenstherapeutische Ansätze für die klinische Praxis. Tübingen: dgvt-Verlag. 347-412

  21. Seemann, H (2005) Hypnotherapie. In: Faller, H (Hrsg.) Psychotherapie bei somatischen Erkrankungen. Stuttgart: Thieme Verlag. 76-84

  22. Miksch, A., Ochs, M., Franck, G., Seemann, H., Verres, R., Schweitzer, J. (2004) Was hilft Kindern, wenn sie Kopfschmerzen haben? – Qualitative Auswertung systemischer Familieninterviews nach Abschluss einer Lösungs- und ressourcenorientierten Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche mit primären Kopfschmerzen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie. 4: 277-287

  23. Benedikt, G., Ochs, M., Franck, G., Seemann, H., Verres, R., Schweitzer, J. (2004) Familiäre Körperkonzepte bei primären Kopfschmerzen und ADHD im Kindes- und Jugendalter – Ergebnisse einer empirischen Studie zum inter- und intrafamiliären Vergleich von Körperkonzepten. Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Fmilientherapie. Band 35/1:5-20

  24. Seemann, H. (2002) Hypnotherapie bei Kopfschmerzkindern. Psychomed, Zeitschrift für Psychologie und Medizin. Schwerpunktheft Hypnotherapien. 14 (4) 216-221

  25. Seemann, H., Franck, G., Verres, R. (2002) Chronifizierungsprävention primärer Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen. Evaluation einer lösungsorientierten Gruppentherapie in der ambulanten Versorgung. Kindheit und Entwicklung 11 (3) 185-197 Hogrefe-Verlag, Göttingen

  26. Ochs, M., Schweitzer, J., Seemann, H., Bader, U., Voss, A. & Verres, R. (2002). Primäre Kopfschmerzen im Kindes- und Jugendalter - Die Veränderung familiärer Beziehungsmuster als Korrelat des Therapieerfolgs. Der Schmerz 16:179-185

  27. Seemann H (2002) Unter Mitarbeit von Jutta Schultis und Babett Englert. Kopfschmerzkinder. Migräne und Spannungskopfschmerzen verstehen und psychotherapeutisch behandeln. Reihe Leben lernen 150. Pfeiffer bei Klett-Cotta, Stuttgart

  28. Seemann, H., Luka-Krausgrill, U., Pothmann, R., Gerbershagen, U. (2002) Kopfschmerz bei Kindern und Jugendlichen. Informationen für Eltern. Verlag Karl Maria Laufen, Oberhausen

  29. Pothmann, R., Luka-Krausgrill, U., Seemann, H., Naumann, E. (2001) Kopfschmerzbehandlung bei Kindern. Empfehlungen für Therapeuten aus dem Arbeitskreis Schmerztherapie bei Kindern der DGSS. Der Schmerz 15:265-271

  30. Seemann H, Nilges P (2001) Akute und chronische Schmerzen. In: Franke A, Kämmerer A (Hrsg.) Klinische Psychologie der Frau. Ein Lehrbuch. Göttingen: Hogrefe. S.423-456

  31. Seemann H, Nilges P (2001) Schmerzdokumentation. In: Zenz M, Jurna I (Hrsg.) Lehrbuch der Schmerztherapie. Grundlagen, Theorie und Praxis für Aus- und Weiterbildung. 2. neu bearbeitete Auflage. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart. S. 159-174

  32. Ochs, M., Schweitzer, J., Seemann, H., Bader, U. & Verres, R. (2000). Systemische Familienberatung bei Spannungskopfschmerzen und Migräne im Kindes- und Jugendalter. In : J. Heuser & J. de Bruin (Hrsg), Übergänge: Verbindungen und Trennungen als Fokus der Medizinischen Psychologie. Lengerich: Pabst Science Publishers, 83-84.

  33. Seemann; H (2000) Schmerzen. In: Meier C (Hrsg.) Befund und Befinden. Evangelische Akademie Tutzing. Süddeutscher Verlag, München. S. 22-25

  34. Seemann H (2000) Psychosomatische Schmerzen In: Revenstorf D, Peter B (Hrsg) Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin. Manual für die Praxis. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg. S. 556-566

  35. Seemann, H. (1999) Verstehen statt bekämpfen – ein Weg zur integrativen Schmerzbehandlung. In: Ev. Akademie Iserlohn (Hrsg.) Schmerz – lass nach. Zur Bedeutung und Behandlung chronischer Schmerzen. Verlag Kirche und Gesellschaft, Iserlohn. S. 65-77

  36. Seemann H (1999) Psychophysische Balance, Ressourcen- und lösungsorientierte Therapieformen , Chronische Schmerzen. In: Verres R, Schweitzer J, Jonasch K (Hrsg) Das Heidelberger Lesebuch zur Medizinischen Psychologie. Vandenhoek & Ruprecht, Göttingen. S.113-118, 174-179, 214-221

  37. Flöter T, Seemann H (1999) Interdisziplinäre Kooperation in der Schmerztherapie. In: Basler HD, Franz C, Kröner-Herwig B, Rehfisch HP, Seemann H (Hrsg) Psychologische Schmerztherapie. Grundlagen, Krankheitsbilder, Behandlung. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York. 4. vollständig überarbeitete Auflage. S. 805-819

  38. Seemann H, Zimmermann M (1999) Regulationsmodell des Schmerzes aus systemtheoretischer Sicht - Eine Standortbestimmung. In: Basler HD, Franz C, Kröner-Herwig B, Rehfisch HP, Seemann H (Hrsg) Psychologische Schmerztherapie. Grundlagen, Krankheitsbilder, Behandlung. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York. 4. vollständig überarbeitete Auflage. S. 23-57

  39. Seemann H. (1998) Angst und Schmerz sind Geschwister. Interview mit Helga Levend. Psychologie Heute Oktober 98:51-57

  40. Seemann H (1998) Psychosomatische Schmerzen als Kommunikationsstörungoder wie man mit dem eigenen Körper wieder ins Gespräch kommt. Krankengymnastik. Zeitschrift für Physiotherapeuten. 50/12:1-6

  41. Seemann H (1998) Schmerztherapie In: Kraiker Ch, Peter B (Hrsg) Psychotherapieführer. 5. aktualisierte Auflage Verlag C.H. Beck, München. S. 290-298

  42. Seemann H (1998) Psychologie des Schmerzes. In: Flöter T (Hrsg) Grundlagen der Schmerztherapie. Urban und Vogel, München. S. 51-84

  43. Seemann H (1998) Freundschaft mit dem eigenen Körper schließen. Über den Umgang mit psychosomatischen Schmerzen. Reihe Leben lernen. Pfeiffer bei Klett-Cotta, Stuttgart

  44. Seemann H (1997) Tagebuchverfahren - Eine Einführung. In: Wilz G & Brähler E (Hrsg) Tagebücher in Therapie und Forschung. Ein anwendungsorientierter Leitfaden. Hogrefe, Göttingen S. 13-33

  45. Seemann H (1997) Der neue Schmerzfragebogen für die Praxis. Forschung und Praxis der Ärzte Zeitung. Moderne Schmerztherapie. 16(233) 24

  46. Seemann, H (1997) Psychologische Behandlung hilft bei der Schmerzbewältigung. Forschung und Praxis der Ärzte Zeitung. Moderne Schmerztherapie. 16(233) 20-21

  47. Kröner-Herwig B, Jäkle C, Frettlöh J, , Peters K, Seemann H, Franz C, Basler HD (1996) Predicting subjective disability in chronic pain patients. Int. J. of Behav. Med. 3(1) 30-41

  48. Seemann H (1996) Psychologische Verfahren: Entspannungsverfahren, Biofeedback und Hypnotherapie. In: Apfelbach J (Hrsg) Praxis-Ratgeber Schmerz. Einhorn-Presse Verlag, Reinbek. S. 176-192

  49. Flöter T, Seemann H (1996) Interdisziplinäre Kooperation in der Schmerztherapie. In: Basler HD, Franz C, Kröner-Herwig B, Rehfisch HP, Seemann H (Hrsg) Psychologische Schmerztherapie. Grundlagen, Krankheitsbilder, Behandlung. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York. 3. vollständig überarbeitete Auflage. S. 753-767

  50. Seemann H, Zimmermann M (1996) Regulationsmodell des Schmerzes aus systemtheoretischer Sicht - Eine Standortbestimmung. In: Basler HD, Franz C, Kröner-Herwig B, Rehfisch HP, Seemann H (Hrsg) Psychologische Schmerztherapie. Grundlagen, Krankheitsbilder, Behandlung. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York. 3. vollständig überarbeitete Auflage. S. 23-57

  51. Peters-Knäbel, K, Seemann, H, Franz, K (1995) Die praktische Arbeit mit dem Behandlungsprogramm. In: Basler H-D, Kröner-Herwig, B (Hrsg) Psychologische Therapie bei Kopf- und Rückenschmerzen. Das Marburger Schmerzbewältigungsprogramm zur Gruppen- und Einzeltherapie. Quintessenz MMV Medizin, München. S. 212-216

  52. Kröner-Herwig B, Jäkle C, Seemann H, Peters K, Frettlöh J, Franz C, Basler HD (1996) Beeinträchtigung durch chronischen Schmerz - Welche Rolle spielen psychologische Variablen? Zeitschr. f. Gesundheitspsychologie IV/2: 87-96

  53. Seemann H (1994) Karzinomschmerz aus der Sicht der Betroffenen. MED-Report 18/2: 2

  54. Seemann H (1994) Schmerz in der Kommunikation mit Tumorpatienten. In: Zimmermann M, Arnau H (Hrsg.) Schmerztherapeutische Versorgung von Tumorpatienten. Schattauer, Stuttgart. pp 43-55

  55. Sorgatz H, Franz C, Nilges P, Seemann H (1994) Zur Integration psychologischer Diagnostik und Therapie bei der Behandlung chronischer Schmerzen. Der Schmerz 8/2:128-130

  56. Jäkle C, Basler HD, Franz C, Frettlöh J, Kröner-Herwig B, Peters K, Rehfisch HP, Seemann H, Unnewehr S (1994) Veränderung von Bewältigungsstrategien durch kognitive Verhaltenstherapie bei chronischen Kopf- und Rückenschmerzpatienten. In: Schüßler G, Leibing E (Hrsg) Coping. Verlaufs-und Therapiestudien chronischer Krankheit. Hogrefe Göttingen S 113-124

  57. Seemann H (1993) Heidelberger Schmerztagebuch. In: Westhoff G. Handbuch psychosozialer Meßinstrumente. Ein Kompendium für epidemiologische und klinische Forschung zu chronischer Krankheit. Hogrefe, Göttingen. S. 399-401

  58. Seemann H, Hartmann M (1993) Was Patienten mit einer Tumorerkrankung über Schmerzen wissen sollten. Deutsche Ges. zum Studium des Schmerze (Hrsg). zu erhalten bei La Roche, Grenzach

  59. Zimmermann M, Seemann H (1993) Schmerzen und ihre Behandlung bei Tumorerkrankungen. Speculum 11/3:20-26

  60. Seemann H (1993) Krebsschmerz: Coping und Kommunikation. Der Schmerz 7/4 pp 222-233

  61. Seemann H (1993) Zeiterleben in Trance. Goldegger Dialoge 12:223-226

  62. Seemann H (1993) Schmerzdokumentation In: Zenz M und Jurna I (Hrsg.) Lehrbuch der Schmerztherapie. Grundlagen, Theorie und Praxis für Aus- und Weiterbildung. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart. pp 63-76

  63. Seemann H, Hartmann M (1993) Therapiearbeit mit Kopfschmerzpatienten aus systemtheoretischer Sicht. Verhaltensmodifikation und Verhaltensmedizin 1/2:121-131

  64. Seemann H (1993) Schmerzbekämpfung in der Onkologie aus psychologischer Sicht. Heilberufe 45:3/120-122

  65. Amendt K, Aumiller J, Eberhardt B, Goebel H, Seemann H, Singer F, Sorge J, Zimmermann M (1993) 3. Consensus Symposium Analgesie. Zur Therapie nicht tumorbedingter chronischer Schmerzen. Beilage zur MMW 16/1-9

  66. Seemann H und Kaufmann M (1993) Tumorschmerzen - auch ein Kommunikationsproblem. Gyn Dialog für Klinik und Praxis, 13:14-18 Springer Verlag Heidelberg.

  67. Seemann H (1993) Einstellungen von Tumorpatienten zu Schmerzen und Schmerzbehandlung - Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt. In: Schwarz R und Zettl S (Hrsg.) Praxis der psychosozialen Onkologie. Versorgungsangebote für Klinik, Praxis und häusliche Pflege. Psychosoziale Onkologie Band 2, E. Fischer Verlag für Medizin, Heidelberg. pp 201-210

  68. Seemann H (1992) Psychologische Schmerzbewältigung - Wie kann ich mir selbst helfen? In: Goldegger Dialoge 11:137-155

  69. Seemann H, Lang H (1992) Erleben und Bewältigung von Schmerzen bei Krebserkrankungen. Forschungsbericht des Projektträgers 5/1992. GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, München

  70. Seemann H (1992) The Care of Chronic Pain Patients. In: Annette Kaplun (ed.) Health Promotion and Chronic Illness. WHO Regional Publications, European Series, No 44. pp 143-172

  71. Seemann H, Lang H (1991) Tumorschmerzen aus psychologischer Sicht: Probleme und Bewältigung. In : Schwarz R, Zettl S (Hrsg.) Psychosoziale Krebsnachsorge in Deutschland. Psychosoziale Onkologie Band 1, Verlag für Medizin, Heidelberg pp 409-420

  72. Seemann H (1991) Chronische Schmerzen - eine interdisziplinäre Aufgabe. Prävention 14/3/116-120

  73. Seemann H (1991) Psychologische Hilfen bei Krebsschmerz. Pflegen Ambulant 2/2:9-12

  74. Seemann H (1991) Verfahren der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson. Rheuma, Schmerz, Entzündung 11/2:15-19

  75. Seemann H, Lang H (1991) Coping with Cancer Pain. In:Senn & Glaus (eds) Recent Results in Cancer Research, Springer Verlag Berlin, Heidelberg. Vol 121:58-67

  76. Zimmermann M, Seemann H (1990) Schmerzen bei Krebserkrankungen - Bedeutung, Behandlung und Bewältigung In: Koch U, Potreck-Rose F (Hrsg) Krebsrehabilitation und Psychoonkologie. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, pp 88-112

  77. Seemann H (1989) Progressive Muskelentspannung bei Patienten mit chronischen Schmerzen. Iatros 89/8:42-45

  78. Seemann H (1989) Kopfschmerzgruppen: Eindrücke, Erfahrungen. Der Schmerz 3:222-224

  79. Schülin C, Seemann H, Zimmermann M (1989) Erfahrungen in der Anwendung von Schmerztagebüchern in der ambulanten Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen. Der Schmerz 3:133-139

  80. Seemann H, Zimmermann M (1989) Kybernetische Schmerzkonzepte - Eine Standortbestimmung. In: Basler HD, Franz C, Kröner-Herwig B, Rehfisch HP, Seemann H (Hrsg) Psychologische Schmerztherapie. Grundlagen, Krankheitsbilder, Behandlung. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York. pp 17-45.

  81. Flöter T, Seemann H (1989) Interdisziplinäre Kooperation in der Schmerztherapie. In: Basler HD, Franz C, Kröner-Herwig B, Rehfisch HP, Seemann H (Hrsg) Psychologische Schmerztherapie. Grundlagen, Krankheitsbilder, Behandlung. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York. pp.629-641

  82. Seemann H (1989) Aktuelle Trends bei der Schmerzbekämpfung in der Onkologie. In: Verres R, Hasenbring M (Hrsg) Psychosoziale Aspekte der Krebsforschung. Jahrbuch Medizinische Psychologie Band 3. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, pp 193-211

  83. Rehfisch HP, Basler H-D, Seemann H, unter Mitarbeit von Raspe H-H, Mattussek S (1989) Psychologische Schmerzbehandlung bei Rheuma. Springer - Manuale zur Verhaltenstherapie. Springer Verlag Berlin, Heidelberg.

  84. Seemann H (1989) Zur Situation von Menschen mit chronischen Schmerzen im Versorgungssystem - Defizite, Veränderungsvorschläge. In: Gesundheitsförderung und chronische Krankheit. Innovative Ansätze zur Gesundheitsförderung. Schriftenreihe der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln. pp 112-133

  85. Seemann H, Schug S, Zech D, Zimmermann M (1988) Kongressbericht: Bewertung und Behandlung von Schmerzen bei Tumorpatienten. (Second International Congress on Cancer Pain, New York, 14-17.7.1988) Medizinische Klinik 83, 24:846-853

  86. Flöter T, Jungck D, Seemann H (1988) Der Schmerz-Anamnesebogen in der Praxis für Schmerztherapie. Therapiewoche 38: 2248-2253.

  87. Seemann H (1987) Anamnesen und Verlaufsprotokolle chronischer Schmerzen für die Praxis. Ein Überblick. Der Schmerz 1:3-12. Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York.

  88. Zimmermann M, Seemann H (1986) Der Schmerz. Ein vernachlässigtes Gebiet der Medizin? Defizite und Zukunftsperspektiven in der Bundesrepublik Deutschland. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York

  89. Seemann H, Zimmermann M (1984) Schmerzdokumentation in der ärztlichen Praxis mit dem Heidelberger Schmerztagebuch. In: Seithel R (Hrsg) Neuraltherapie. Grundlagen, Klinik, Praxis. Hippokrates, Stuttgart, 63-70

  90. Groeben N, Seemann H, Drinkmann A (1984) Produktion und Rezeption ironischer Sprechakte. Narr Verlag Stuttgart